Kategorien
Allgemein

Anspannung und Atmung

Oft laufen die Gedanken wild im Kreis herum, man hat vielleicht Angst vor dem nächsten Corona Lockdown, vor finanziellen Verlusten oder vor Aufgaben wie eine Firma in Zypern zu gründen oder ähnliche Herausforderungen.

Nun kann man versuchen seine Gedanken zu ändern und davon wegzukommen. Der bessere Weg ist es jedoch, über den Körper zu gehen und die Anspannungen im Körper wahrzunehmen. Durch die Wahrnehmung der Anspannungen im Körper, lassen sich diese bereits entspannen. Außerdem kann man die Atmung beeinflussen. Die Atmung sollte nicht schnell und flach sein, denn das zeigt dem Geist, dass man Angst hat, sondern langsam und tief.

Und wenn der Körper entspannt ist und die Atmung langsam ist, dann kommen auch die Gedanken fast wie von selbst wieder zur Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.