Kategorien
Allgemein

Koffein, die angstmachende Droge

Die Werbung verkauft einem heute Kaffee als Lifestyle Getränk. Ich trank über viele Jahre jeden Tank Kaffee. Es galt ja immer als „cool“ viel Kaffee zu trinken. Koffein ist eine Droge, die süchtig machen kann und ein Milliardengeschäft für die unzähligen Anbieter von Kaffee und Co.

Wer viel Kaffee trinkt, der hat mehr Energie und Power und kann mehr leisten, heißt es in Werbung und Medien.
Dass Koffein für Menschen mit Angst- und Panikproblemen jedoch sehr schädlich sein kann, wird oft verschwiegen.
Koffein lässt das Herz schneller schlagen und erhöht den Puls. Es wird somit quasi eine Gefahrensituation simuliert und das Gehirn reagiert indem es in den Angstmodus geht.

Zucker ist eine andere moderne Droge, die viele Menschen täglich in viel zu großen Mengen konsumieren.
Ich trank früher mehrere Tassen Kaffee und kippte auch noch Zucker rein, so wurde das Getränk doppelt ungesund und schädlich.
Auch Softdrinks wie Cola, Fanta oder Sprite enthalten Koffein und Unmengen von Zucker. Softdrinks vermeide ich komplett, bei Kaffee bin ich auf koffeinfreien Kaffee und koffeinfreie Tees umgestiegen.
Energy Drinks und Alkohol sollten ebenso vermieden werden, wenn man unter Angst, Panik und innerer Unruhe leidet.

Die Umgewöhnung kann sicherlich schwer fallen, und es können Entzugserscheinungen, wie Kopfschmerzen entstehen. Nach 2 Wochen waren diese bei mir jedoch vollkommen verschwunden und ich bin froh, keine koffeinhaltigen Getränke mehr zu konsumieren, da es mir ohne sie deutlich besser geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.